Showing 11-20 of 87 results
ASA

Dialog mit dem Islam: SI-Studie belegt starken Wunsch der Bevölkerung nach gesellschaftlichem Zusammenhalt

26. September 2018

Breiten Rückhalt hat der christlich-islamischen Dialog in der deutschen Bevölkerung. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD. Demnach befürworten 63 Prozent der Deutschen eine Fortsetzung oder Verstärkung dieses Gespräches. Befragt nach den Zielen des Dialogs, steht mit …

ASA

Wenn das Geld für die Schule nicht reicht

11. März 2018

WESERKURIER zitiert Studie des SI zu Schulbedarfskosten Die Schulbedarfskosten-Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts (Autor Andreas Mayert) wird in den gegenwärtigen Debatten immer wieder zitiert. Der Weserkurier schreibt am 11.3.2018: “100 Euro im Jahr gibt es vom Staat für den Schulbedarf von …

ASA

Wenn das Geld fürs Schulheft fehlt

26. Februar 2018

Echo-Online berichtet über Vortrag von Andreas Mayert Auf dem 3. DARMSTÄDTER SOZIALFORUM hat Andreas Mayert die niedersächsische Schulbedarfskosten-Studie vorgestellt. Über seinen Vortrag am 22. Februar in Darmstadt berichtet Echo-Online

ASA

Hartz IV auf dem Prüfstand

14. Dezember 2017

Die taz, 14.12.2017: Das Celler Landessozialgericht urteilt: Schulbücher können nicht aus Hartz-IV-Sätzen bestritten werden, wie das Gesetz vorsieht HAMBURG taz | Der Staat muss für Familien, die Hartz IV beziehen, zusätzlich die Kosten für Schulbücher übernehmen. Diese Entscheidung des Landessozialgerichts …

ASA

Hartz IV-Empfänger und ihre Kinder zwischen Pfennigfuchserei und den wahren Kosten der Schulbücher.

14. Dezember 2017

Das niedersächsische Landessozialgericht in Celle hat eine  wichtige Entscheidung getroffen: Schulmaterial-Kosten: Teilerfolg für Kläger, so ist ein Bericht des NDR dazu überschrieben: »Jobcenter müssen für Familien, die Hartz IV beziehen, die Kosten für Schulbücher übernehmen. Das hat das Landessozialgericht in Celle …

ASA

Die Christen und die neue Rechte

14. Oktober 2017

Augsburger Allgemeine über Vortrag von Hilke Rebenstorf Selbst glaubensfeste, eifrige Kirchgänger sind nicht davor gefeit, rechtspopulistischen Parolen auf den Leim zu gehen. Auf die Frage, ob sie einen Muslim, einen Juden oder einen Schwulen zum Nachbarn haben wollen, reagieren sie …