Diaconia against Poverty and Exclusion

Europäischer Diakoniekongress in Heidelberg (Programm des Kongresses)

Der Kongress (23. – 25.09.2010) widmete sich dem Thema im Blick auf das zukünftige Engagement der Diakonie zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung. Dabei bildeten Selbstbestimmungs- und Partizipationschancen für alle Menschen den entscheidenden Fokus. Es gab wissenschaftliche Beiträge aus unterschiedlichen Bereichen, die von diakonischen Trägern für ein Engagement zugunsten der Selbstbestimmungs- und Partizipationschancen aller Menschen zu berücksichtigen sind. Es ging um die Einbindung bürgerschaftlichen Engagements, um neue Modell von social advocacy, Entwicklungsperspektiven für die Zivilgesellschaft sowie um Visionen für ein soziales Europa und Community Organizing. Ein Ziel war, die unterschiedlichen Erfahrungen von diakonischen Trägerorganisationen in europäischen Ländern, die diese bei der Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung gesammelt haben, wissenschaftlich aufzuarbeiten. Dabei wurden auch die strukturellen Rahmenbedingungen und organisationellen Herausforderungen, denen sich diese Organisationen gegenüber sehen, durchdacht und es ging um Lösungsansätze. Am 25. 9. 2010 präsentierten Martin Horstmann und Gerhard Wegner vom SI “Neue Modelle der Gemeinwesendiakonie”.

Start

13:00

Donnerstag, September 23, 2010

Ende

12:30

Samstag, September 25, 2010

Adresse

Heidelberg