Eröffnung Friedrich Karrenberg Haus

SI und Ev. Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (VKWA) unter einem Dach

Der Namensgeber des Hauses, Friedrich Karrenberg (1904-1966), steht für sozialen Protestantismus und verkörpert soziale Gerechtigkeit. Dieser Tradition fühlen sich sowohl das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD als auch der Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt verbunden. Beide Institutionen knüpfen an die Arbeit von Karrenberg an – im sozialwissenschaftlichen Bereich ebenso wie im innerkirchlichen, gesellschaftlichen und arbeitspolitischen Kontext. Der Kölner Volkswirt und Professor für Sozialethik Friedrich Karrenberg war Gründungsmitglied und Vorsitzender der Kammer der EKD für soziale Ordnung. Auf seine Initiative hin wurde das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD (SWI) gegründet. Karrenberg hat das Evangelische Soziallexikon ins Leben gerufen und war viele Jahre sein Herausgeber. Er verkörpert eine wichtige Etappe der Evangelischen Sozialethik und des Sozialen Protestantismus.
Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der EKD, eröffnete das neue Zentrum.

 

Start

10:30

Montag, Mai 14, 2012

Ende

14:30

Montag, Mai 14, 2012

Adresse

Hannover