Soziologie-Kongress in Trier

SI-Stand beim 37. Kongress der DGS

6. – 10. Oktober 2014 in Trier: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
“Routinen der Krise. Krise der Routinen”

Erstmals zählte das SI der EKD zu den Ausstellern auf einem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. In Trier wurden Publikationen präsentiert und Kontakte geknüpft. Der Stand war gut positioniert, als Nachbarn hatte das SI das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) und die Zeitschrift für Soziologie (ZfS). Am Freitag, 10. Oktober, kam u. a. in der Sektion Religionssoziologie auch Tabea Spieß zu Wort. Ihr Thema: “Zwischen tradierter Konfessionszugehörigkeit und religiösen Abbrüchen: Säkularisierung und die Krise der religiösen Sozialisation?”

Start

0:00

Montag, Oktober 6, 2014

Ende

0:00

Freitag, Oktober 10, 2014

Adresse

Universität Trier