Kirche als Akteurin im Sozialraum

Institutsdirektor Gerhard Wegner referiert am 8. November bei der Akademischen Konsultation im Rahmen des Reformprozesses der bayerischen Landeskirche in  Nürnberg zum Thema: “Kirche als Akteurin im Sozialraum”.

Die bayerische Landeskirche hat 2016 einen umfassenden Reformprozess gestartet. Unter dem Titel “Profil und Konzentration” (PuK) soll bis 2022 die Kirche grundlegend umstrukturiert werden.
Das Reformpaket PuK reicht von Arbeitsstrukturen und dem Zuschnitt der kirchlichen Arbeit in neuen Räumen bis zur Positionierung der Kirche in der digitalen Welt.

Die bayerische Landeskirche lädt für den 8. November 2018 zu einer akademischen Konsultation nach Nürnberg ein. Dort sollen theologische und soziologische Fragestellungen rund um den Reformprozess wissenschaftlich diskutiert werden.