Kirche im Quartier: Die Praxis – Ein Handbuch

herausgegeben von Gerhard Wegner

Neuerscheinung Frühjahr 2020

Es wird wieder mehr über sozialräumliche Arbeit in Deutschland diskutiert. Dies gilt gleichermaßen für Kommunalpolitik, Kirchengemeinden und diakonische Dienste.

Verschiedene Gruppen und Problemlagen geraten so stärker in den Blick: ältere Menschen (Caring Communities), Nachbarn jeden Alters (Mehrgenerationenprojekte), Menschen mit Behinderungen (Dezentrale Versorgung, Inklusion, Tagesangebote), Migranten und Flüchtlinge (Integration), Kinder und Jugendliche (Kinderkrippe, Kindergarten, Hort, Jugendwohngemeinschaften), arme Menschen (Tafeln, Treffpunkte).

Es geht um den Sozialraum als Ganzes, um Teilhabe (Stadtteil- oder Dorfmanagement, „Kümmerer“) ebenso wie um soziale Ökonomie (Dorfläden, Soziale Kaufhäuser).

„Kirche im Quartier: Die Praxis“

Es enthält ermutigende Beispiele und Abhandlungen zu Sozialstrukturanalysen, Quartiersmanagement, Netzwerke und Kooperationen, Aktivieren von Bürgern und Kirchengemeinden, Ehrenamtlichkeit und Professionalität, Projektorganisation, Leistungen des Sozialgesetzbuches, Fundraising und Förderlandschaft.

Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
erscheint April bis Juni 2020
Paperback, 360 Seiten, 38 €, auch als E-Book