Das Pfarrhaus in seiner öffentlichen Bedeutung

Studien in den evangelischen Landeskirchen in Norddeutschland und in Württemberg

Das evangelische Pfarrhaus ist eine traditionsreiche Institution, die sich heute allerdings in einem massiven Wandel befindet.

Im Mittelpunkt der Studien standen die öffentliche Wahrnehmung und Bedeutung von evangelischen Pfarrhäusern.

Zu diesem Zweck wurde in der  Ev.-luth. Kirche in Norddeutschland  mehrere leitfadengestützte Fokusgruppeninterviews durchgeführt.
In Württemberg wurden nicht nur kirchennahe Personen befragt, sondern auch andere Bevölkerungsgruppen im Rahmen von leitfadengestützten Gruppendiskussionen interviewt.
 
 

Publikationen (PDF):

Hartmann, Christian / Gunther Schendel (2013), “In der Kirche ist es kalt, im Pfarrhaus ist es warm.” Das evangelische Pfarrhaus in seiner öffentlichen Bedeutung, Evangelische Stimmen. Forum für kirchliche Zeitfragen in Norddeutschland 12, 16-33.

 
 
Schendel, Gunther (2015) “Anhaltspunkt” und “gläsernes Haus”. Empirische Ergebnisse zur öffentlichen Wahrnehmung des evangelischen Pfarrhauses, Pastoraltheologie 104 (6), 203-220.

 
 
Projektlaufzeit: 2013 – 2014