Attraktive Kirchengemeinden

Menschen stärken – Vom Geheimnis erfolgreicher Kirchengemeinden

Kirchengemeinden sind für Menschen attraktiv, wenn sie zielgerichtet arbeiten. Entscheidend ist dabei die Erfahrung, dass Gemeinden etwas wollen, die Dinge nicht treiben lassen, etwas unternehmen etwas und sich auf den Weg machen.

Das SI hat zwölf Gemeinden der hannoverschen Landeskirche begleitet, die sich selbst als attraktiv einstufen. In Workshops, Beratungen und der sozialwissenschaftlichen Studie fragten sie nach den Gründen für die Ausstrahlungskraft. Erfolgreiche Gemeinden sind in ihren Dörfern oder Stadtteilen gut vernetzt. Sie arbeiten stark mit Kindern, Jugendlichen, Familien und jüngeren Senioren. Diese Gruppen sind für christliche Werte offenbar besonders aufgeschlossen. Mitglieder attraktiver Gemeinden berichten von einer “warmen, gemütlichen, hellen und freundlichen Atmosphäre”. Diese hängt an Personen, aber auch stark an der Qualität der Räume, vor allem auch des Kirchengebäudes.

Publikationen:

Elhaus, Philipp /  Wöhrmann, Matthias (Hg.) (2012): Wie Kirchengemeinden Ausstrahlung gewinnen. Zwölf Erfolgsmodelle,
Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 
ISBN 978-3525690024, vergriffen

Wegner, Gerhard, Menschen stärken – Vom Geheimnis attraktiver Kirchengemeinden: Download PDF

Projektlaufzeit: 2009 – 2011