Menschenwürde und Geldbeutel – Wirklichkeit und Möglichkeiten von Sozialbestattungen

Eine Befragung in Norddeutschland

Unter der Überschrift “Menschenwürde und Geldbeutel – Wirklichkeit und Möglichkeiten” wurde von März bis Juli 2008 in einer norddeutschen Großstadt untersucht, wie Personen und Institutionen mit Bestattungen armer Menschen umgehen. Dazu wurden die rechtlichen Grundlagen, Satzungen und Ordnungen eruiert und im Hinblick auf das Thema der Untersuchung näher betrachtet. Außerdem wurden in einem zweiten Schritt Leitfadeninterviews mit Expert*innen vom Ordnungs- und Sozialamt, Bestatter*innen, Friedhofsbetreiber*innen und -verwalter*innen sowie Geistlichen geführt.

 

Publikation(PDF):

Köhler, Wolf-Dietrich (2008), Menschenwürde und Geldbeutel – Wirklichkeit und Möglichkeiten von Armenbestattungen, epd-Dokumentation 51/2008

 
 
Projektlaufzeit: März bis Juli 2008