Stellenausschreibung: Das SI sucht eine*n Mitarbeiter*in für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(Download der Stellenausschreibung als PDF)

Im Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD mit Sitz in Hannover ist ab dem 1. Januar 2020 die Stelle einer Fachkraft mit Hochschulabschluss für Öffentlichkeitsarbeit im Umfang von 75% einer Vollstelle zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung

Sie übersetzen die entstehenden Texte und Veranstaltungen aus den Themenfeldern Soziologie, Theologie, Ökonomie in unterschiedliche Kommunikationskontexte und platzieren die wissenschaftliche Arbeit des SI in der medialen Öffentlichkeitsarbeit.

  • Sie erledigen die Pressearbeit (Pflege der Präsenz des SI in den Medien, auch Social Media)
  • Sie sind für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig (Gestaltung des gesamten SI Auftritts [Design von Produkten, Internet in Zusammenarbeit mit einer Agentur], aktive Kommunikationsarbeit durch SI Newsletter usw.)
  • Sie beraten und unterstützen die wissenschaftlichen Angestellten
  • Sie redigieren, lektorieren und gestalten (in Zusammenarbeit mit einer Agentur) die Publikationsreihen des SI
  • Sie arbeiten im SI Team mit
  • Sie arbeiten für SI-Themen in der Pressestelle der Stabsstelle Kommunikation der EKD mit

Voraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium (Master oder vergleichbarer Abschluss)
  • Ausgewiesene Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sicherheit im Umgang mit Personen aus dem Journalismus
  • Erwünscht sind Kenntnisse der Kirchen- und Religionssoziologie bzw. der Sozialethik
  • Kenntnisse über Strukturen in der evangelischen Kirche
  • Zugehörigkeit zu einer der Gliedkirchen der EKD

Wir bieten

  • Ein Entgelt nach Entgeltgruppe 13 DVO EKD (entspricht TVöD Bund) – die Stelle wird zzt. bewertet –
  • Sozialleistungen des kirchlichen / öffentlichen Dienstes
  • Flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein „beruf und familie“ zertifiziertes Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen