Newsletter vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD

Mit dem Newsletter vom SI bleiben Sie über aktuelle Neuigkeiten, Projekte, Themen und Termine informiert. Per E-Mail erhalten Sie dabei eine Übersicht zu den Neuerscheinungen aus dem SI, zu Veranstaltungen und Projekten.

Außerdem erhalten Sie das SI KOMPAKT bequem per E-Mail zugesandt. Gleichermaßen fundiert wie allgemein verständlich bereitet das SI aktuelle Forschungen aus den Themenfeldern Kirchensoziologie und Sozialethik auf und leistet somit einen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs.

Sie sind herzlich eingeladen: Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Einblick in die letzten Newsletter-Themen

Sehr geehrte Interessierte,

die Bäume lichten sich, die Tage werden kühler und wir bleiben vornehmlich zuhause. Das hat auch Vorteile, findet man sodann Zeit zum Lesen von interessanten Aufsätzen und mehr! Sie sehen, wir möchten uns den positiven Blick bewahren, und wir hoffen, Sie folgen uns dabei. Unser Institut kann auf eine erfolgreiche, rein digital veranstaltete Jahrestagung zurückblicken. Außerdem gibt es neue Projekte und auch Publikationen aus dem SI, selbstverständlich auch zur Corona-Pandemie – ein Artikel zur ökonomischen Perspektive auf die zweite Infektionswelle, den wir Ihnen sehr empfehlen. Darüber hinaus freuen wir uns auf weitere geplante Veranstaltungen im digitalen, aber auch im analogen Bereich.
Bleiben Sie gesund und behütet.
Herzliche Grüße aus dem SI

Artikel zur zweiten Welle der Corona-Pandemie

Ökonomische Stellungnahme aus dem SI

„Deutschland und die EU zu Beginn der zweiten Pandemiewelle. Entwicklungen, Erwartungen und politische Initiativen“

Von Andreas Mayert

Die zweite Infektionswelle ist in vollem Gange, das ist nicht zu übersehen. Was bedeutet das für die europäische Wirtschaft und die Zukunft unseres Landes? Ist das entschlossene Handeln, das Europa zu Beginn der Corona-Krise gezeigt hat, auch jetzt zu beobachten? Wie ist der eingeschlagene solidarisch-europäische Weg heute zu bewerten? Der Ökonom Andreas Mayert wirft einen detaillierten Blick auf das Infektionsgeschehen und die wirtschaftlichen Prognosen. Er fordert einen Plan B der EU für den nicht unwahrscheinlichen Fall, dass die Krisenauswirkungen für einzelne EU-Mitgliedsstaaten verheerender ausfallen, als noch vor ein paar Monaten vermutet wurde.

SI KOMPAKT Multiprofessionelle Teams

SI KOMPAKT

Multiprofessionalität und mehr

Gemeinsam erreicht man mehr. Durch gegenseitige Unterstützung im Team lässt sich ein mehrdi-mensionaler und damit fruchtbarer Blick auf Herausforderungen und neue Konzepte werfen. Diese Potentiale zu nutzen, lohnt sich in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Also auch in der Gemeinde? Im SI KOMPAKT 3*2020 wirft Gunther Schendel einen umfassenden Blick auf die multi-professionelle Zusammenarbeit in der Kirche – auf bereits etablierte Konzepte, auf bestehende Erfahrungen und auf Visionen für die Zukunft.

SI KOMPAKT Ehrenamtliche im Verkündigungsdienst

SI KOMPAKT

Ehrenamtliche im Verkündigungsdienst

Lektor*innen und Prädikant*innen sind aus vielen Kirchengemeinden nicht mehr wegzudenken – der ehrenamtliche Verkündigungsdienst ist eine etablierte Größe in der kirchlichen Arbeit geworden. Bislang wurde dieser Bereich des ehrenamtlichen Engagements kaum empirisch untersucht, sodass das SI KOMPAKT 2*2020 „Ehrenamtliche im Verkündigungsdienst: systemrelevant und offen für neue Rollen “ eine Pionierstudie darstellt.
Eine weitere Fassung dieses Textes in Verbindung mit einem Kommentar von Georg Lämmlin wurde als epd-Dokumentation Nr. 37/2020 veröffentlicht.

Neuerscheinung

Beitrag "Kirche und Zivilgesellschaft"

Von Hilke Rebenstorf
Im vor Kurzem erschienenen Buch „Teilhabe und Zusammenhalt. Potentiale von Religion im öffentlichen Raum“ von Frank Martin Brunn und Sonja Keller stellt der Beitrag von Hilke Rebenstorf kompakt die Ergebnisse der 2019 veröffentlichten umfassenden Studie „Überraschend offen. Kirchen-gemeinden in der Zivilgesellschaft“ dar. Kurz und prägnant werden die Fallstudien aus sechs Kirchengemeinden vorgestellt, Bedingungen des zivilgesellschaftlichen Engagements skizziert und die wahrgenommenen Funktionen von Sozialräumen beschrieben.
ISBN 978-3-374-06627-8, Evangelische Verlagsanstalt 2020, 184 Seiten, 38,00 Eur

Neuerscheinung

Beitrag "Wie steht es um die Taufe bei Alleinerziehenden?"

Von Petra-Angela Ahrens

Im Buchprojekt „Alleinerziehende Familien in Gesellschaft, Kirche und Diakonie“, herausgegeben von Ralph Charbonnier, Ulrike Gebelein, Astrid Giebel und Insa Schöningh, finden sich Beiträge von Autor*innen aus Politik, Wissenschaft, Kirche und Diakonie. Ausgehend von einer im Jahr 2006 veröffentlichten Studie des SI zur Taufe (Link: https://www.siekd.de/wp-content/uploads/2018/06/Taufbereitschaft.pdf und Link:: https://www.siekd.de/wp-content/uploads/2018/06/Ungebrochene_Akzeptanz_der_Taufe.pdf), in der sich eine faktische Ausgrenzung Alleinerziehender herauskristallisierte, geht Petra-Angela Ahrens der Frage nach, welche Entwicklungen sich seitdem zur Taufpraxis – auch seitens der Kirche – nachzeichnen lassen.

ISBN 978-3-88981-455-5, Wichern-Verlag 2020, 30,00 Euro

In Vorbereitung: Symposium zum Thema „Multi- und interprofessionelles Arbeiten im Dienst unserer Kirche“

Für den Zeitraum vom 17.-19. März 2021 ist ein Symposium zum Thema „Multi- und interprofessionelles Arbeiten im Dienst unserer Kirche“ geplant. Das kreative Miteinander unterschiedlicher Professionalitäten und Berufsgruppen schafft neue Ideen und wird für eine gelingende Kommunikation des Evangeliums immer wichtiger. Das zeigt sich beispielsweise bei den Erfahrungen der Umsetzung kirchlicher Reformkonzepte oder beim Miteinander im Sozialraum. Unter dem Stichwort „Multi- und Interprofessionalität“ kristallisieren sich dabei zukunftsweisende Konzepte für die Zusammenarbeit in der Dienstgemeinschaft unserer Kirche heraus.
Das Symposium findet in der Ev. Akademie Hofgeismar für ca. 70 Teilnehmende statt, es wird von der EKD, dem SI sowie dem Evangelischen Studienseminar Hofgeismar vorbereitet und richtet sich an hauptamtliche Verantwortungs- und Entscheidungstragende aus den kirchlichen Bereichen „Bilden-Unterstützen-Verkündigen“ sowie an die verschiedenen Berufsgruppen der Landeskirchen und ausgewählte Vertreterinnen/Vertreter aus dem Bereich der Diakonie.

Ansprechpartner im SI: Gunther Schendel

Status "2. Kirchenbarometer"

Die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen sind für alle Kirchen und ihre Gemeinden sehr herausfordernd. Deshalb werden im 2. Kirchengemeindebarometer erstmals auch Gemeinden der evangelischen Freikirchen, Landeskirchlichen Gemeinschaften und Fresh X berücksichtigt. Wir er-hoffen uns Rückschlüsse darauf, was den Gemeinden hilft, sich auf die veränderten Lebensbedingungen und auf gesellschaftliche Strukturveränderungen einzustellen. Die Ergebnisse sollen damit die Arbeit der Gemeinden unterstützen und wertvolle Impulse liefern.
Das 2. Kirchengemeindebarometer befindet sich aktuell in der Feldphase. Die Umfrage läuft in den Landeskirchen seit Mitte Juli und in den anderen evangelischen Gemeinden und Gemeinschaften seit Mitte September. Alle Fragebögen können noch bis Ende November an uns zurückgeschickt werden.
Aufgrund der aktuellen Situation gibt es zusätzlich zu dem Hauptfragebogen noch einen Corona-Sonderteil, in dem der Umgang mit Gottesdiensten, Seelsorge und der Arbeit in der Gemeindeleitung während des Lockdowns erhoben wird. Erste Ergebnisse hieraus sollen im Frühjahr 2021 vorliegen.

Studie: Muslim- und Islamfeindlichkeit bei Jugendlichen

Nach einer gelungenen Startphase ist die Studie „Muslim- und Islamfeindlichkeit bei jungen Menschen“ derzeit mitten in der Fragebogenentwicklung. Befragt werden ab Februar 2021 14- bis 29-Jährige in ganz Deutschland. Schwerpunkt sind neben Einstellungen zu Muslim*innen und Islam in Deutschland auch Perspektiven auf andere gesellschaftliche Gruppen, Demokratie sowie die eigene Religiosität.

Die Studie wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) durchgeführt und findet im Rahmen des Kompetenznetzwerks Muslim- und Islamfeindlichkeit statt (https://kompetenznetzwerk-imf.de/).
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der aej und Ansprechperson bei inhaltlichen Fragen ist Olga Jan-zen: olga.janzen@evangelische-jugend.de
Kontaktperson beim SI ist OKR’in Petra-Angela Ahrens
Zuständig für organisatorische Fragen ist die Projektleitung Onna Buchholt (aej): onna.buchholt@evangelische-jugend.de

„Sorgende Gemeinden werden“

SI begleitet Kooperationsprojekt in der Ev. Landeskirche in Baden für mehr Lebensqualität im Alter

Zusammenhalt vor Ort, Hilfenetze in der Nachbarschaft: Das sind Themen, die nicht erst seit den Erfahrungen der Corona-Pandemie wichtig sind. Unter der Überschrift „Caring Communities“ werden sie in der Sozialpolitik schon seit längerem propagiert, wenn es um den Zusammenhalt der Generationen und um die Sicherung von Lebensqualität im Alter geht. Im Jahr 2019 startete die Ev. Landeskirche und die Diakonie in Baden ein Projekt, das Kirchengemeinden und Kirchenbezirke unterstützen und befähigen will, mit anderen relevanten Akteuren sorgende Gemeinschaften zu werden. Das SI wurde mit der wissenschaftlichen Begleitung dieses Projekts beauftragt und wird in den kommenden Jahren bis 2023 exemplarische Initiativen vor Ort, aber auch das Gesamtprojekt genauer untersuchen. Leitfragen sind zum Beispiel: Welche Faktoren sorgen für eine gute Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure? Welchen Beitrag leistet dieses Projekt für eine verstärkte Öffnung der Kirchengemeinden für den Sozialraum? Welcher Impact für die Erweiterung von Lebensmöglichkeiten im Sozialraum wird erreicht? Wird ein Kulturwandel sichtbar, der die oft noch vorhandene „Versäulung“ zwischen Kirche und Diakonie auflöst?
Ergebnisse aus der Begleitung dieses Projekts werden in die Gesamtschau von kirchlichen Innovationsprojekten einfließen, mit denen das SI sich befasst. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Kooperationen und der Gestaltungskraft im Sozialraum.
Ansprechpartner im SI: Gunther Schendel
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.