Archiv

In diesem Bereich finden Sie Pressemeldungen, Neuigkeiten und Medienberichte aus vergangenen Jahren.

Rezension zu Gunther Schendel, “Calling and vocation: From Martin Luther to the modern world of work

Laing, Stefana Dan (2018) “Schendel and Cunninghams’ “Calling and vocation: From Martin Luther to the modern world of work” (book review),”The Christian Librarian: Vol. 61 : Iss. 2 , Article 16. Download der Rezension unter: https://digitalcommons.georgefox.edu/tcl/vol61/iss2/16

Luther in Japan

Vortrag von Gerhard Wegner an der Seigakuin-Universität Im Rahmen eines Symposiums anlässlich der Feierlichkeiten zum  30-jährigen Bestehen der Seigakuin-Universität, Tokio, hat Institutsdirektor Prof. Dr. Gerhard Wegner einen Vortrag gehalten: “Kann Luthers Freiheitsverständnis die Barrieren zwischen Kulturen überwinden?”Zur japanischen Übersetzung des …

Fordern statt fördern? – Hartz IV als Abwertungssystem

Beitrag von Andreas Mayert in “Tagesspiegel Causa” In der aktuellen  Debatte “Was folgt auf Hartz IV?” des Debattenportals “Tagesspiegel Causa”  vertritt Dr. Andreas Mayert eine der acht Positionen zum Thema unter der Überschrift “Fordern statt fördern? – Hartz IV als …

Zwischen Sonntagsgottesdienst und Besucherströmen: Citykirchen und Tourismus

Jährlich strömen Hunderttausende in die Kathedralen, Dome, Münster und großen Stadtkirchen von Nürnberg, Berlin, Dresden, Basel und anderen Städten. Dieser boomende Citykirchentourismus wirft Fragen auf, die in der empirisch angelegten Studie »Citykirchen und Tourismus« aufgenommen und  deren Ergebnisse in dem …

Die Kirche bleibt im Dorf: Die Kirchenkreisreform in Wittstock-Ruppin

Die Gemeindegliederzahlen sinken in allen Landeskirchen der EKD dramatisch. Die meisten gehen davon aus, dass die Kirchensteuern ihnen irgendwann folgen werden. Offen bleibt einzig, wann der Zeitpunkt eintritt. Die Prognosen dieser Entwicklung reichen zurück bis vor die Jahrtausendwende. 2004 beschloss …

Presseecho zur SI -Studie “Lebens- und Glaubenswelten junger Menschen heute”

Die Präsentation der SI-Studie “Was mein Leben bestimmt? Ich!” zu Lebens- und Glaubenswelten junger Menschen heute auf der EKD-Synode in Würzburg im November 2018 hat ein breites mediales Echo hervorgerufen. Eine Auswahl: Was junge Leute von der evangelischen Kirche trennt …

Debatte um Hartz-IV-Reform – Ein Hilfesystem, das ausgrenzt, ist keine Hilfe

Im Tagesspiegel vom 15.11. werden Andreas Mayert und Gunther Schendel zitiert: Der Umgang mit Transferleistungsbeziehern entspreche „nicht den üblichen gesellschaftlichen Gepflogenheiten“. So beschreiben das Andreas Mayert und Gunther Schendel vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD vornehm. Und das werde von den …

Islam und Muslim*innen in Deutschland: Die Sicht der Bevölkerung und ihre Erwartungen an die Kirche zum christlich-islamischen Dialog

SI-KOMPAKT 5-2018 von Petra-Angela Ahrens Das SI hat unter der Leitung von Petra-Angela Ahrens im August 2018 eine Bevölkerungsumfrage zu Islam und Muslim*innen in Deutschland durchgeführt. Sie geht verschiedenen Wahrnehmungen zu Islam und Muslim*innen nach und bezieht dabei unter anderem …

Neue Studie des SI: Lebens- und Glaubenswelten junger Menschen heute

“Was mein Leben bestimmt? Ich!” Das Sozialwissenschaftliche Institut hat für die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, die vom 11. bis 14. November 2018 in Würzburg unter dem Thema: “Glaube junger Menschen“ tagte, eine Untersuchung über die Lebens- und Glaubenswelten …

Was macht eigentlich den Unterschied? – Evangelische und Konfessionslose im Osten Berlins

Das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD (SI-EKD) hat in Kooperation mit dem Kirchenkreis Lichtenberg- Oberspree und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) im Herbst 2016 und Frühjahr 2017 1.000 evangelische Kirchenmitglieder ab 18 Jahren im genannten Kirchenkreis nach ihren Lebens- und …

SI-Newsletter Nr. 4-2018: Jahrestagung in Loccum

Mit einer Tagung in der evangelischen Akademie Loccum startet das SI ins Jahr 2019: Wir freuen uns auf Begegnungen und Diskussionen mit Ihnen unter dem Thema: Beruf 4.0 – Eine Institution im digitalen Wandel Termin: 23.- bis 25. Januar 2019 …

Kirche als Akteurin im Sozialraum

Institutsdirektor Gerhard Wegner referiert am 8. November bei der Akademischen Konsultation im Rahmen des Reformprozesses der bayerischen Landeskirche in  Nürnberg zum Thema: “Kirche als Akteurin im Sozialraum”. Die bayerische Landeskirche hat 2016 einen umfassenden Reformprozess gestartet. Unter dem Titel “Profil …

„Wirtschaft ist kein Selbstzweck“ (Südwest Presse Online)

Die “Südwest Presse” zum Vortrag von Gerhard Wegner über Karl Marx und Friedrich Wilhelm Raiffeisen.                                                     Siehe auch: “Ideen und ihre Duchsetzungskraft” (Südwestpresse) “Man könnte den Tag bei einem Bierchen ausklingen lassen, daheim die Beine hochlegen und den Fernseher anschalten …

Dialog mit dem Islam: SI-Studie belegt starken Wunsch der Bevölkerung nach gesellschaftlichem Zusammenhalt

Breiten Rückhalt hat der christlich-islamischen Dialog in der deutschen Bevölkerung. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD. Demnach befürworten 63 Prozent der Deutschen eine Fortsetzung oder Verstärkung dieses Gespräches. Befragt nach den Zielen des Dialogs, steht mit …

Dialog mit dem Islam: SI-Studie belegt starken Wunsch der Bevölkerung nach gesellschaftlichem Zusammenhalt

Evangelische Kirche will Gespräch mit Islam vertiefen Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) will den interreligiösen Dialog mit dem Islam weiterführen und intensivieren. Das hat der Rat der EKD in einem am heutigen Montag, 24. September, in Berlin vorgestellten Positionspapier …

SI-Newsletter Nr. 3-2018 erschienen

Im April dieses Jahres haben wir unsere Abonnenten nach ihrer Meinung und ihren Wünschen für eine neue Webseite des Instituts gefragt. Am 28. September nun werden wir die neue Seite freischaltenund sind gespannt auf die Rückmeldungen. Wir laden ein, mit …

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx und Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Gerhard Wegner referiert am 28.9.2018  in Schäbisch-Hall Vor 200 Jahren wurden zwei Deutsche gar nicht weit voneinander entfernt geboren, die in völlig unterschiedlicher Weise die Welt der Wirtschaft verändert haben: der Gründer der Genossenschaften Friedrich-Wilhelm Raiffeisen im Westerwald und der …

Vortrag über Künstliche Intelligenz: Bericht und Interview im Göttinger Tageblatt

Dr. Andreas Mayert, wissenschaftlicher Referent am SI, hat am Donnerstag, 13. September, in Göttingen einen Vortrag über künstliche Intelligenz gehalten. Im Vorfeld sprach Mayert mit dem Göttinger Tageblatt über das Thema: „Künstliche Intelligenz – Bedrohung oder Perspektive?“ Der Bericht über …

Wohnt Gott noch in der Nachbarschaft?

Empirische Ergebnisse zu Glaube und Kirchlichkeit auf dem Lande von Gunther Schendel und Maria Sinnemann in: Jahresheft KilR 2018/69. Jahrgang Seite 18 ff. Download: Wohnt Gott noch in der Nachbarschaft?      

Künstliche Intelligenz – Bedrohung oder Perspektive

Vortrag von Andreas Mayert in Göttingen Künstliche Intelligenz – Bedrohung oder Perspektive ? Zum Thema “Künstliche Intelligenz” wird viel veröffentlicht und diskutiert – und nicht erst jetzt, sondern bereits seit den 1950er Jahren. Lange Zeit konnten die Erwartungen, die an …

Von der Anstalt zum Akteur

SI-KOMPAKT Nr. 4*2018 von Gerhard Wegner Die neue Ausgabe von SI-KOMPAKT von Institutsdirektor Gerhard Wegner skizziert aktuelle Entwicklungstendenzen der kirchlichen Organisation. Die Kirche sei “nicht mehr in der Lage sicherzustellen, dass es sie in mittlerer Zukunft noch immer in einer …

Globale Wirkungen der Reformation

Jahrbuch Sozialer Protestantismus Band 11 erschienen Wer nach globalen Wirkungen der Reformation fragt, kann sie nur im Plural finden. Die von Wittenberg ausgegangene reformatorische Bewegung hat rasch ein theologisch vielgestaltiges Profil angenommen, das außer den Reformierten auch das bunte Spektrum …

Neue Impulse für die Wittlager Kirchengemeinden – Gerhard Wegner referiert in Rastede

„Kirche wird sich immer und ständig verändern“, stellt Professor Dr. Gerhard Wegner von Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD klar. Unter dem Motto „Entwicklungslust statt Reformstress“ fuhr der Bramscher Kirchenkreiskonvent auf Klausur nach Rastede im Ammerland. Zum Artikel der Osnabrücker Zeitung

Gerhard Wegner als nbeb-Vorsitzender wiedergewählt

Direktor des SI engagiert sich weiter für die Erwachsenenbildung in Niedersachsen Der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. (nbeb)  Gerhard Wegner zum ehrenamtlich tätigen Vorstandsvorsitzenden für weitere zwei Jahre wiedergewählt. “Gemeinsam mit den Mitgliedern ist ein großes Netzwerk mit Wissenschaft, …

Neue SI-Studie: Wie geht´s den Diakon*innen?

SI-KOMPAKT 3/2018 von Gunther Schendel In einer empirischen Studie des SI ist die Berufszufriedenheit von Diakon*innen der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers untersucht worden. Befragt wurden sowohl die Diakon*innen als auch die Anstellungsträger dieser Berufsgruppe. Schendel, Gunther (2018), Wie geht´s den Diakon*innen? …

Die Zukunft der Genossenschaftsidee

Evangelischer Raiffeisenkongress in Bonn Anlässlich des 200. Geburtstags von Friedrich Wilhelm Raiffeisen laden die Evangelische Akademie im Rheinland, das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD, das Seminar für Genossenschaftswesen der Universität Köln und die Stiftung Sozialer Protestantismus zu einer internationalen und interdisziplinären …

Nah dran? Diakonie aus Sicht der Bevölkerung

Trends zu Bekanntheit und Image der Diakonie in der Bevölkerung Erste Ergebnisse aus dem Projekt “Soziale Praxis und Image der Diakonie”: In der aktuellen Ausgabe von SI-KOMPAKT erläutert die wissenschaftliche Leiterin, Petra-Angela Ahrens, erste Ergebnisse des Projekts “Soziale Praxis und …

Nah dran? – Trends zu Bekanntheit und Image der Diakonie in der Bevölkerung

SI-KOMPAKT 2/2018 von Petra-Angela Ahrens Erste Ergebnisse aus dem Projekt “Soziale Praxis und Image der Diakonie”: Das empirische Forschungsprojekt “Soziale Praxis und Image der Diakonie” verbindet zwei unterschiedliche Perspektiven in den Ansichten der Bevölkerung zur Diakonie. Zum ersten geht es …

Bedingungsloses Grundeinkommen: Eine soziale Illusion!

Institutsdirektor Gerhard Wegner kritisiert “Bedingungsloses Grundeinkommen” Als verantwortungslos bezeichnet Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, die Behauptung, mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen könnten die sozialen Problem in Deutschland gelöst werden. In der Ausgabe der Berliner Kirchenzeitung “Die Kirche” vom …

Wenn das Geld für die Schule nicht reicht

WESERKURIER zitiert Studie des SI zu Schulbedarfskosten Die Schulbedarfskosten-Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts (Autor Andreas Mayert) wird in den gegenwärtigen Debatten immer wieder zitiert. Der Weserkurier schreibt am 11.3.2018: “100 Euro im Jahr gibt es vom Staat für den Schulbedarf von …

Die “Berufungsfabrik” zu Gast in der DASA Arbeitsweltausstellung in Dortmund

Die Berufungsfabrik, die interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD rund um das Thema Beruf und Berufung ist am 8. März in der “DASA Arbeitswelt Ausstellung” in Dortmund eröffnet worden. So sieht die Ausstellung aus: https://www.youtube.com/watch?v=XSljk7oEGUc Die Berufungsfabrik regt …

SI-Kompakt 3-2018

Im Rahmen einer empirischen Studie des SI ist die Berufszufriedenheit von Diakon*innen der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers untersucht worden. Befragt wurden sowohl die Diakon*innen als auch die Anstellungsträger dieser Berufsgruppe. Die Erhebung fand vom 16. Februar bis 31. März 2017 (Diakon*innen) …

Wenn das Geld fürs Schulheft fehlt

Echo-Online berichtet über Vortrag von Andreas Mayert Auf dem 3. DARMSTÄDTER SOZIALFORUM hat Andreas Mayert die niedersächsische Schulbedarfskosten-Studie vorgestellt. Über seinen Vortrag am 22. Februar in Darmstadt berichtet Echo-Online

Die Berufungsfabrik – Ausstellung des SI zu Gast in der DASA Arbeitswelt Ausstellung Dortmund

Einladung zur Eröffnung am Donnerstag 8.März 2018 Sich selbst als Teil der Arbeitswelt zu sehen, über gute Arbeit nachzudenken und nicht zu- letzt zu erfahren, was der Reformator Martin Luther fu?r das Ansehen von Berufen in der Ge- sellschaft getan …

Die Kosten für den Schulbedarf – Ein Schulmittelfonds für Darmstadt?

Andreas Mayert referiert auf dem 3. DARMSTÄDTER SOZIALFORUM Jährlich steigen die Kosten, die für den Schulbesuch der Kinder aufgebracht werden müssen. Dies trifft insbesondere arme Familien. Die Mittel, die im Rahmen des sogenannten „Bildungs- und Teilhabepakets“ vom Staat bereit gestellt …

SI-Kompakt 2-2018

SI-KOMPAKT 2-2018 | von Petra-Angela Ahrens Teil I: Nah dran? – Trends zu Bekanntheit und Image der Diakonie | PDF 0,86 MB

Trauer um Heinrich Grosse

Pastor und Wissenschaftler stirbt im Alter von 75 Jahren Möge der Friede sich über das Volk ausbreiten und selbst die Berge bedecken, mögen die Hügel des Landes bekleidet sein mit Gerechtigkeit.   (Psalm 72,3) Wir trauern um Prof. Dr. Heinrich Grosse 21.5.1942  …

Gerhard Wegner: “Gerechtigkeit”

Das  SI KOMPAKT   1*2018 beschäftigt sich mit dem Thema Gerechtigkeit. Gerhard Wegner setzt bei einem christlichen Verständnis von Gerechtigkeit an und betont, dass es der gesamten Gesellschaft, armen und reichen Menschen, ein möglichst plausibles Deutungsangebot ihrer Situation liefern muss. Wegner, …

SI-Kompakt 1-2018

SI KOMPAKT 1-2018 | von Gerhard Wegner Gerechtigkeit | PDF 219,1 kB

Hartz IV auf dem Prüfstand

Die taz, 14.12.2017: Das Celler Landessozialgericht urteilt: Schulbücher können nicht aus Hartz-IV-Sätzen bestritten werden, wie das Gesetz vorsieht HAMBURG taz | Der Staat muss für Familien, die Hartz IV beziehen, zusätzlich die Kosten für Schulbücher übernehmen. Diese Entscheidung des Landessozialgerichts …

Hartz IV-Empfänger und ihre Kinder zwischen Pfennigfuchserei und den wahren Kosten der Schulbücher.

Das niedersächsische Landessozialgericht in Celle hat eine  wichtige Entscheidung getroffen: Schulmaterial-Kosten: Teilerfolg für Kläger, so ist ein Bericht des NDR dazu überschrieben: »Jobcenter müssen für Familien, die Hartz IV beziehen, die Kosten für Schulbücher übernehmen. Das hat das Landessozialgericht in Celle …

Das Image der evangelischen Kirche in der Stadt Hannover, von Hilke Rebenstorf

Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zur Wahrnehmung kirchlicher Arbeit Wir freuen uns, heute die erste Ausgabe des neuen Formats SI KOMPAKT vorstellen zu können. Hilke Rebenstorf fasst die wichtigsten Ergebnisse der Studie “Das Image der evangelischen Kirche in der Stadt Hannover” …

PC, Roboter, Künstliche Intelligenz, Big Data – alles wird gut – oder?

Andreas Mayert auf dem Ökumenischen Betriebsräteempfang in der Evangelischen Akademie Frankfurt Früher bahnten sich Entwicklungen an, eine ganze Zeit dauerte es, bis daraus Ergebnisse wurden. Heute geht es schneller zu in unserer Lebenswelt, die Digitalisierung legt ein anderes Tempo vor, …

Arbeit der Zukunft: Industrie 4.0

Vortrag von Andreas Mayert auf dem Ökumenischen Betriebsräte-Empfang in Frankfurt a.M. am 2. November 2017 Dr. Andreas Mayert, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sozial­wissenschaftlichen Institut, hält den Hauptvortrag beim diesjährigen Ökumenischen Betriebsräte Empfang der evangelischen Kirche in Frankfurt a.M. zum Thema: “Arbeit …

Entweder Sozialstaat oder bedingungsloses Grundeinkommen. – Beides geht nicht.

Vortrag von Gerhard Wegner auf der Veranstaltung: “Geld ohne Gegenleistung – Das Grundeinkommen als Zukunft des Sozialstaates?” Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, hält das Bedingungslose Grundeinkommen für eine sowohl finanzierungstechnische als auch konzeptionelle Alternative zum ausgebauten Sozialstaat. …

Die Christen und die neue Rechte

Augsburger Allgemeine über Vortrag von Hilke Rebenstorf Selbst glaubensfeste, eifrige Kirchgänger sind nicht davor gefeit, rechtspopulistischen Parolen auf den Leim zu gehen. Auf die Frage, ob sie einen Muslim, einen Juden oder einen Schwulen zum Nachbarn haben wollen, reagieren sie …

Glauben muss früh Emotionen wecken

Gerhard Wegner in Hagen: Glauben muss früh Emotionen wecken Neue Osnabrücker Zeitung über Kirchenkreistag Melle-Georgsmarienhüttte Perspektive und Motivation zugleich bieten: Das sollten Gedanken zur Zukunft der evangelisch-lutherischen Kirche sein, die der Theologe Gerhard Wegner beim jüngsten Treffen des Kirchenkreistages Melle-GMHütte …

Deutschland schiebt genau die Falschen ab

Kölnische Rundschau über Vortrag von Petra Angela Ahrens Mehr als dreieinhalb Stunden Vorträge, Statistiken, Wertungen – über mangelnden Inhalt beschwerte sich niemand beim Informations- und Diskussionsabend „Herausforderung Integration – Ängste, Chancen, Probleme und Perspektiven“. … Unerwartetes berichtete Petra Angela Ahrens: …

Luther hat Berufsverständnis weltweit geprägt

Der Sonntag – Wochenzeitschrift für die Ev.-luth. Landeskirche Sachsen Martin Luther hat nach Ansicht des Sozialexperten Gerhard Wegner das heutige Berufsverständnis erheblich geprägt. »Wir sind im Laufe der Zeit immer wieder zu Luthers Berufsidee zurückgekehrt«, sagte der Leiter des Sozialwissenschaftlichen …

Was von Luther übrig blieb

Hannoversche Allgemeine Zeitung über den Band “von Arbeit bis Zivilgesellschaft” “Was von Luther übrig blieb” “Ganz von dieser Welt: In einem Aufsatzband untersuchen Wissenschaftler, wie die Reformation das Denken und Handeln verändert hat. Ihr Fazit: Auch Abseits der Religion prägte …

Von Arbeit bis Zivilgesellschaft

Einladung zur Buchpräsentation Einladung zur Buchpräsentation “Von Arbeit bis Zivilgesellschaft” Zur Wirkungsgeschichte der Reformation am Mittwoch, 9. August 2017 um 15.00 Uhr in der Buchhandlung an der Marktkirche Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover Immerhin 37 Prozent der Deutschen ist Martin Luther …

Gerhard Wegner: Die Entdeckung des Berufs war eine Revolution

Gastbeitrag für People`s Reporter, Mumbai, Indien Die ökumenische, vierzehntägig erscheinende Zeitschrift People`s Reporter veröffentlicht im Rahmen ihrer Ausgabe zu “500 Jahre Reformation” einen Artikel von  Prof. Gerhard Wegner, in dem es um die “Entdeckung des Berufs” durch Martin Luther geht: …

Beruf und Berufung – Rezension

bibor – Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik Rezension zu: Beruf und Berufung. Wie aktuell ist das reformatorische Berufsverständnis? hg. von Anika Füser / Gunther Schendel / Jürgen Schönwitz. Im Auftrag des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, Leipzig 2017 Download

“Distanz zur Arbeit finden”

Gunther Schendel referiert über Beruf und Berufung in Wittenberg Das christliche Medienmagazin “pro” berichtet über die Vorstellung des Buches “”Beruf und Berufung. Wie aktuell ist das reformatorische Berufsverständnis”, dessen Herausgeber Gunther Schendel ist. Zum vollständigen Artikel

Die Berufungsfabrik – Ausstellung des SI der EKD auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg

Film über die Eröffnungsfeier im RBW Fernsehen Die Berufungsfabrik, eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg, ist am 18. Juni  eröffnet worden. HIER geht es zum Beitrag des RBW Fernsehens über die …

“… dafür braucht es Gemeinden” – Neue Erkenntnisse aus Kirchenmitgliedschaftsuntersuchungen

Gastbeitrag von Gerhard Wegner im Korrespondenzblatt des Pfarrer- und Pfarrerinnenvereins Bayern Das Korrespondenzblatt Nr. 6/2017, herausgegeben vom Pfarrer- und Pfarrerinnenverein in der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern, beschäftigt sich mit den Diskussionen um den Prozess “Profil und Konzentration” (PuK). Im Gastbeitrag …

Religiöse Kraftquellen? – Kathedralen in einer sich verändernden Gesellschaft

Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Wegner am Donnerstag, 8. Juni 2017, im Rahmen der Nordeuropäischen Kathedralkonferenz (NECC), die in Braunschweig tagt. Download Vortrag: Wegner_Kathedralen in einer sich veraendernden Gesellschaft

Die Berufungsfabrik öffnet ihre Tore

Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg Die Berufungsfabrik, eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg, wird am Sonntag 18. Juni 2017 um 13.00 Uhr eröffnet. Der …

Die soziale Reichweite von Religion und Kirche – Beiträge zu einer Debatte in Theologie und Soziologie

Publikation: Detlef Pollack und Gerhard Wegner (Hrsg.) Die soziale Reichweite von Religion und Kirche Beiträge zu einer Debatte in Theologie und Soziologie ISBN 978-3-95650-249-1 Ergon Verlag, Würzburg, 2017 Die Herausgeber, Detlef Pollack und Gerhard Wegner,  hinterfragen die Wende von der …

Sozialmoralische Produktivkräfte – Die Kirchen auf dem Weg zur “Sozialreligion”?

Artikel von Gerhard Wegner in “Interesse” hg. Sozialreferat der Diözese Linz In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift “Interesse” herausgegeben vom Sozialreferat der Diözese Linz/Österreich schreibt Prof. Dr. Gerhard Wegner: Es sind nicht eigentlich die Kirchenaustritte, die die Kirchen neu nach …

Evangelische Kirche ist Plattform und Motor für zivilgesellschaftliches Engagement

Gastbeitrag von Petra-Angela Ahrens für die Stiftung Mitarbeit Auf der Internetseite www.buergergesellschaft.de der Stiftung Mitarbeit ist ein Gastbeitrag von Petra-Angela Ahrens erschienen. Im März 2017 hat das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland zum inzwischen dritten Mal eine Sonderauswertung …

Neue Flüchtlings- Studie: Humanitäre Grundhaltung in Deutschland weiterhin stabil

Mehr Engagierte in Ostdeutschland. Deutliche Mehrheit kritisiert pauschale Abschiebepraxis. In fünf Befragungswellen zwischen November 2015 und April 2017 hat das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD die Erwartungen der deutschsprachigen Bevölkerung zur Aufnahme von Flüchtlingen untersucht. Die jüngste Befragung zeigt, dass die …

Die Berufungsfabrik: interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung

Das SI der EKD auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg Wie gehören Beruf und Berufung zusammen? Und was hat beides mit Martin Luther zu tun? Die Berufungsfabrik, eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD auf der Weltausstellung Reformation …

Welches Image hat die evangelische Kirche in Hannover?

Ergebnisse der repräsentativen Befragung wurden auf dem Stadtkirchentag vorgestellt Das Sozialwissenschaftliche Institut hat in Kooperation mit dem Evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverband Hannover eine repräsentative Befragung in der Stadt Hannover durchgeführt bei der  es um Fragen der Wahrnehmung kirchlicher Arbeit in der Bevölkerung …

Stimmung gekippt? Neue Studie zeigt, wie Deutsche wirklich über Flüchtlinge denken

Die Flüchtlingsstudie des SI bei focus-online “Über 800.000 Flüchtlinge waren im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen. Dies hatte für heftige gesellschaftliche politische Diskussionen gesorgt, bis heute beherrscht das Thema die öffentliche Debatte. Eine Kirchen-Studie ist nun der Frage nachgegangen, wie …

Stark engagiert in Kirche und Gesellschaft

Sonderauswertung des Freiwilligensurveys für die evangelische Kirche Zum dritten Mal in Folge hat das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD (SI) den Freiwilligensurvey mit genauerem  Blick auf das Engagement evangelischer Befragter untersucht und ausgewertet. Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und …

Besser als sein Vorgänger – aber immer noch kritikwürdig

Andreas Mayert über den Fünften Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung Dr. Andreas Mayert, wissenschaftlicher Mitarbeiter am SI schreibt in epd-sozial 08/2017 über den Vierten Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung Besser als sein Vorgänger – aber immer noch kritikwürdig

“Alle sind willkommen” von Gerhard Wegner

Beitrag in “Die Kirche” – Evangelische Wochenzeitung, Berlin Um Menschen, die sich ­abgehängt fühlen, wieder einzubeziehen, fehle eine politische Strategie, sagt  Gerhard Wegner und fordert eine Willkommenskultur nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für Menschen am Rand der Gesellschaft. Alle …

Gerhard Wegner: Führen Christen wirklich besser?

Pro und Kontra in ideaSpektrum vom 22.02.2017 “Mit Werten in Führung gehen” lautet das Motto des Kongresses christlicher Führungskräfte in Nürnberg. Das Thema Werte hat in der Wirtschaft Hochkonjunktur. Doch führen Christen mit ihren Werten wirklich besser? Prof. Dr. Gerhard …

Gerhard Wegner: Familie ist die stärkste Kraft im Leben

Vortrag auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Lebensberatung Auf der Jahrestagung “Familie x.0” der Landeskirche Hannovers sagte Prof. Dr. Gerhard Wegner, Umfragen zeigten, dass die Familie für die meisten Deutschen der mit Abstand wichtigste Lebensbereich sei. Bericht in ideaSpektrum vom 15.2.2017

EKD-Studie: Stimmung zu Flüchtlingen (doch) nicht gekippt

Westdeutsche Zeitung berichtet über Flüchtlingsstudie (von Ekkehard Rüger) Zum vollständigen Artikel

Von Luther, Sozialstaat und dem Dieselskandal

Vortrag von Gerhard Wegner in Bad Zwischenahn (Nordwestzeitung) Zum vollständigen Artikel

Neue SI-Studie: Stimmung gegenüber Flüchtlingen stabil

Skepsis und Zuversicht halten sich die Waage In vier repräsentativen telefonischen Befragungswellen zwischen November 2015 und August 2016 hat das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD (SI) die Stimmungslage in der Bevölkerung zur Flüchtlingssituation in Deutschland erkundet. Mit der Studie “Skepsis und …

Demografischer Wandel in Niedersachsen und Folgen für die Kirche

Vortrag von Dr. Andreas Mayert am 10.1.2017  im Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers im Rahmen einer Sitzung des Finanzausschusses sowie des Schwerpunktausschusses der Landessynode der Landeskirche Hannovers. Mayert_Kirche Niedersachsen und demografischer Wandel

SI-Kompakt 1-2017

SI Kompakt 1-2017 | von Hilke Rebenstorf Das Image der evangelischen Kirche in der Stadt Hannover | PDF 222,0 kB

Anglikanischer Erzbischof aus Kapstadt zu Besuch in Hannover

Thabo Makgoba im Gespräch mit Gerhard Wegner Ein Interview zur Person führt Prof. Dr. Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, mit Dr. Thabo Makgoba, Erzbischof von Kapstadt und Metroplit der Anglikanischen Kirche im Südlichen Afrika. Das Gespräch unter …

Repräsentative Befragung zu Europa

SI stellt Studie auf der Synode der EKD vor 87 Prozent der Deutschen sprechen sich in einer Umfrage für Reformen in der Europäischen Union aus, die eine stärkere Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit in den Blick nehmen. Menschen aller …

Die Erbschaftssteuerreform greift zu kurz.

Extreme Ungleichheit bei der Vermögensverteilung in Deutschland ist ethisch fragwürdig Die Erbschaftssteuerreform greift nach Auffassung von Andreas Mayert vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD zu kurz. Er hält die extreme Ungleichheit bei der Vermögensverteilung in Deutschland für ethisch fragwürdig. http://sozial-digital.epd.de/sw/2016/10/21/1-5.htm

Was wissen wir über Sorgen und positive Erfahrungen in unserer Gesellschaft mit Geflüchteten?

Interview mit Petra-Angela Ahrens in: “Wissenschaft im Dialog” Petra-Angela Ahrens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD. Sie ist Autorin der Studie “Skepsis und Zuversicht” Zum Interview

EKD-Umfrage zeigt: Stimmung gegenüber Flüchtlingen in Deutschland kippt nicht

Repräsentative Befragungen des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD Trotz der Anschläge in diesem Sommer sind die Deutschen gegenüber Flüchtlingen weiterhin positiv eingestellt. Die Frankfurter Allegemeine Zeitung berichtet exklusiv über die Umfrage: Zum vollständigen Artikel

Neue Frauenpower im Vorstand des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD

Neu berufen: Birgit Klostermeier (Osnabrück) und Ulrike Scherf (Darmstadt) Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat zum 1. August 2016 den Vorstand des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI) in Teilen neu berufen. Birgit Klostermeier, Landessuperintendentin für den Sprengel …

Geld, Genossenschaften, Nachhaltigkeit, Wirtschaftsethik

Reformation HEUTE: 4 neue Themenhefte Mehr Informationen zur Reihe Informationen zu den jetzt produzierten Broschüren: Gustav Horn vermittelt in der Broschüre “Geld” anschaulich die Funktionen des Geldes als Zahlungsmittel und Wertaufbewahrungsmittel. Geld treibt den Kapitalismus an und ist gleichzeitig doch …

Brexit verlangt neue Solidarität in Europa

epd-Gespräch mit Andreas Mayert Markus Jantzer im Gespräch mit Andreas Mayert: evangelisch.de (27.06.2016) Zum ausführlichen Beitrag von Andreas Mayert: Die wahren Gefahren des Brexit

Gerhard Wegner zum Vorstandsvorsitzenden des nbeb gewählt

SI-Direktor engagiert sich für die Erwachsenenbildung in Niedersachsen Der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. (nbeb) hat einen neuen, ehrenamtlich tätigen Vorstandsvorsitzenden. Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI)  löst Jürgen Walter ab, der in dieser Funktion fast …

Wer sind die Konfessionslosen?

SI-Studie zu den Konfessionslosen im Osten von Berlin liegt jetzt gedruckt vor Der Berliner Osten gilt als besonders stark säkularisierte Gegend in Deutschland. Die Konfessionslosen stellen hier mit 90 Prozent den Löwenanteil der Bevölkerung. Wer sind diese Menschen? Was ist …

Arbeit 4.0 – Die vierte industrielle Revolution

Stellungnahme des SI der EKD zum Grünbuch “Arbeiten 4.0” des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Zunehmende Digitalisierung und intelligente Vernetzung wirtschaftlicher Kreisläufe sind Kennzeichen von “Arbeit 4.0”, auch vierte industrielle Revolution genannt. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales skizziert mit …

Reformation HEUTE

Das Erbe der Reformation: kurz – knapp – präzise Immerhin 37 Prozent der Deutschen ist Martin Luther als “Kirchenerneuerer” bekannt. Weniger bekannt sind seine sozialen, (wirtschafts-)politischen und sozial-ethischen Ideen und Impulse, die bis heute nachwirken – wenn auch oft in …

Viele Deutsche helfen, haben aber auch Angst

Matthias Kamann (DIE WELT) zur Flüchtlings-Studie des SI der EKD Jeder zehnte Deutsche engagiert sich für Flüchtlinge. Aber eine Studie der EKD fördert auch große Ängste zutage, etwa vor Rechtsextremismus. Das Verhalten der Kirche wird zwiespältig beurteilt. Viele Deutsche helfen, …

Kirche lebt vom Ehrenamt – wovon leben Ehrenamtliche?

Hilke Rebenstorf – Input auf der Jugendsynode der Landeskirche Hannovers (November 2015) Aus ihrem Impuls (siehe unten Download)  leitete Hilke Rebenstorf drei Thesen ab, die sie den Jugendsynodalen und Mitgliedern der Landessynode mit auf den Weg gab: • Ehrenamtliche sind …

Leben ohne bezahlte Arbeit: “Fragiler Alltag”

SI-Studie betont Kompetenzen von Langzeitarbeitslosen Sie sitzen zu Hause, gehen nicht arbeiten und kassieren das Geld vom Staat. Einige Zeitgenossen fassen mit diesen Worten zusammen, was es zu Langzeitarbeitslosen zu sagen gibt. Aber ist das so korrekt? Was wissen wir …

Ostberlin findet Glück ohne Gott

rbb-online zur Studie des SI Ostberlin findet Glück ohne Gott | von rbb-online Ostberlin findet Glück ohne Gott | PDF 342,2 kB

SI-Studie erforscht Orientierungen von Konfessionslosen

Repräsentatitvbefragung im Osten Berlins Eine Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI) gibt jetzt Aufschluss, wie Konfessionslose im Berliner Osten denken, wie sie leben, was ihre Hoffnungen, Ängste und Kraftquellen sind. “Offensichtlich lebt es sich gut auch ohne Religion, denn …

Welches Image hat die evangelische Kirche in Hannover?

Repräsentative Umfrage im Stadtgebiet startet im Oktober Mitte Oktober wird im Stadtgebiet Hannover eine repräsentative Befragung zum Thema “Lebensqualität und Kirche in Hannover” starten. Interviewer von Foerster & Thelen werden 2.000 zufällig ausgewählte Anschriften kontaktieren und gemeinsam mit einer Person …

Alter und Geschlecht

Vortrag von  Petra-Angela Ahrens/Gerhard Wegner beim Kongress “SechzigplusKirche” Aktives Altern und Geschlechterperspektiven | von Petra-Angela Ahrens / Gerhard Wegner:  Ahrens_Aktives Altern_u._Geschlechterperspektiven

Konfessionslose in einer säkularen Mehrheitsgesellschaft

 Petra -Angela Ahrens in: Materialdienst der EZW 9/2015, 323-332 (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen) Konfessionslose in einer säkularen Mehrheitsgesellschaft Werthaltungen und Lebensorientierungen | PDF 2,59 MB

Wie geht es den Kirchengemeinden?

idea-Interview mit Gerhard Wegner Wie geht es den Kirchengemeinden? | von Karsten Huhn (idea) Interview mit Gerhard Wegner | PDF 1,74 MB

Sensibel für Armut

SI-Studie zu Kirchengemeinden in der Uckermark In Deutschland zählt Nordbrandenburg zu den Regionen mit den höchsten Armutsanteilen. “Armut wird hier in großer Vielschichtigkeit sichtbar”, sagt Soziologin Susann Jenichen. Die Menschen dort sind selbst direkt betroffen oder sie sind durch ihre …

Wie geht’s den evangelischen Kirchengemeinden?

Repräsentative Befragung sieht positive Zukunftsperspektien “Kirchengemeinden sind nicht nur die Basis der Kirche, sie haben eine wichtige soziale Funktion im Gemeinwesen”, sagt Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI). Vor allem das zivilgesellschaftliche Potenzial der Kirchengemeinden ist ? …

Sterben? Sorgen im Angesichts des Todes

Bundesweite Umfrage des SI der EKD – Vortrag von Petra-Angela Ahrens Petra-Angela Ahrens hat im Rahmen des Medienworkshops der EKD zum Thema “Sterben in Würde” am 12. Mai 2015 in Hannover die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage präsentiert. Sterben? Sorgen im …

Vor dem Bahnstreik: Evangelische Kirche fordert Tarifeinheit

Gerhard Wegner im Gespräch mit Nana Brink (Deutschlandradio Kultur) Deutschland steht von einer Woche Bahnstreik. Die Lokführer machen auch deswegen Druck, weil sie das Tarifeinheitsgesetz fürchten, das im Sommer kommen soll. Hinter dem Gesetz stehen aber Regierung, DGB, viele Arbeitgeber …

Arbeit als sichtbare Liebe – Solidarität und Selbstbestimmung

 Gerhard Wegner in : MITTENDRIN am Rande (kda) (MITTENDRIN am Rande Nr. 28 (2015) – Zeitschrift für Arbeit und soziale Gerechtigkeit. Hg.: Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt / Arbeit und Zukunft e. V. , Bremen) Beitrag von G. Wegner: “Arbeit als …

Arbeitskräftewanderung zur Stabilisierung des Euroraums?

Andreas Mayert in: APuZ 4-5/2015 Themenheft: Arbeiten in Europa Arbeitskräftewanderung zur Stabilisierung des Euroraums?

Zukunft der Volkskirche – Epiphaniasempfang in Lüneburg

Neujahrsempfang Kirchenkreis Lüneburg – Vortrag von Gerhard Wegner Neujahrsempfang des evangelischen Kirchenkreises Lüneburg Bericht von epd / Hannover: Trotz sinkender Mitgliedzahlen haben die christlichen Kirchen in Deutschland nach Ansicht des kirchlichen Sozialexperten Gerhard Wegner auch in Zukunft eine wichtige Rolle. …

Sakralisierung des Kompromisses? Die “Sozialinitiative”…

 Gerhard Wegner  in forum wirtschaftsethik 3/14 Bezugnehmend auf vielfältige Kritik an der Ökumenischen Sozialinitiative stellt Gerhard Wegner im Hauptbeitrag dieser Ausgabe die These auf, dass die stellvertretende Formulierung von Kompromissen auch zu wirtschaftsethischen Fragen eine wesentliche gesellschaftliche Leistung der Kirchen …

Zehn Jahre SI der EKD

Wenn Forscher genauer hinschauen Wie sehen Erfolgskriterien für eine armutsorientierte Gemeindearbeit aus? Wie ist es um Religiosität und kirchliche Bindung in der älteren Generation bestellt? Ist Familienfreundlichkeit bei den Arbeitgebern Kirche und Diakonie ein strategisches Ziel? Das sind Fragen, zu …

EKD erhält erneut Zertifikat audit berufundfamilie

SI der EKD wurde erstmals bei der Re-Auditierung mit einbezogen Evangelische Kirche in Deutschland erhält erneut das Zertifikat audit berufundfamilie Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) erhält erneut das Zertifikat audit berufundfamilie für familienbewusste Personalpolitik. Das audit berufundfamilie unterstützt Unternehmen, …

Kapitalismuskritik: Debatte um das Buch von Piketty

Rezension von Andreas Mayert in epd sozial Auf dem Weg in die Knechtschaft des Kapitals? epd sozial, Nr. 26 | PDF 0,58 MB

Keine massenhafte Zuwanderung in deutsches Sozialnetz

Andreas Mayert in: epd sozial Nr. 21/2014 SI-Wissenschaftler analysiert die EU-Binnenwanderung | von Andreas Mayert Keine massenhafte Zuwanderung ins Sozialnetz | PDF 0,56 MB

Protestantismus gehört zu den Fundamenten des Sozialstaats

epd-Bericht: Internationaler Kongress “Protestantische Ethik und moderner Sozialstaat” Berlin (epd). Der Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Gerhard Wegner, hat die Bedeutung des Protestantismus für die Entstehung moderne Sozialstaaten hervorgehoben. Auf dem Kongress “Protestantische Ethik und …

Der Kompromiss als integrative Kraft

Gerhard Wegner zum Sozialwort der Kirchen. In: Gegenblende 26-2014 Der Kompromiss als integrative Kraft

Engagement und Indifferenz. Kirchenmitgliedschaft als soziale Praxis

EKD stellt fünfte Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (V. KMU) vor Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat erste Ergebnisse der fünften Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (V. KMU) veröffentlicht. Der Vorsitzende des Rates der EKD, Nikolaus Schneider, sagte anlässlich der Vorstellung der zusammenfassenden Publikation “Engagement und Indifferenz …

“Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft”

Katholische und evangelische Kirche stellen die neue Ökumenische Sozialinitiative vor Die katholische und evangelische Kirche in Deutschland haben heute die neue Ökumenische Sozialinitiative mit dem Titel “Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft” in Frankfurt am Main vorgestellt. Bei einer Pressekonferenz …

Gott im Gemeinwesen

Neue Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD erschienen Kirchengemeinden tragen zum sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft enorm viel bei: Sie haben Kontakte, pflegen Beziehungen und bauen Netzwerke mit auf. Dieser Zusam-menhang wird durch die Theorie des Sozialkapitals sichtbar, wie jetzt eine …

Reformation HEUTE

Neue Schriftenreihe des SI zum Reformationsjubiläum 2017 Das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD (SI) in Hannover hat anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 jetzt mit einer neuen Schriftenreihe begonnen. “Reformation HEUTE” heißen die Broschüren, in denen wichtige sozialethische Themen im Lichte der reformatorischen …

Rezension “Soziokulturelle Milieus und Kirche”

In: forum erwachsenenbildung 3/2013 Buchbesprechung “Soziokulturelle Milieus und Kirche” | von Dr. Albrecht Schöll Soziokulturelle Milieus und Kirche | PDF 284,3 kB

Das Dilemma des Bundesverfassungsgerichts

Andreas Mayert in epd sozial Nr. 39/2013 zur bevorstehenden Entscheidung über die Europäische Zentralbank Das Dilemma des Bundesverfassungsgerichts Das Dilemma des Bundesverfassungsgerichts | PDF 395,0 kB

Wie hinein ins Ehrenamt?

chrismon ( 6 / 2013) Interview mit Gerhard Wegner | von Gabriele Meister Wie hinein ins Ehrenamt | PDF 0,81 MB

Vorbildliches Engagement in Kirchengemeinden

Neue Studie zu ehrenamtlichen Tätigkeiten Beim Thema Ehrenamt stehen Kirchengemeinden mit an erster Stelle. 77 Prozent der evangelischen Ehrenamtlichen geben an, sich genau dort einzubringen. Durchschnittlich hat jeder vier Ehrenämter. 26 Prozent kümmern sich sogar um fünf bis sieben Aufgaben …

Civil Economy instead of Immoral Economy

Gerhard Wegner in: People’s Reporter, Mumbai Civil Economy instead of Immoral Economy | von Gerhard Wegner Siehe S. 3-4 | PDF 406,5 k

Fürsorglich arbeiten – Gute Arbeit in der Perspektive Evangelischer Sozialethik

Gerhard Wegner in: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (ZfA 1/2013) Fürsorglich arbeiten | von Gerhard Wegner Fürsorglich arbeiten | PDF 187,2 kB

Selbstwahrnehmung statt Schubladendenken

SI-Milieu-Selbsttest bei “Kirchehochzwei” – Bericht im Medienmagazin pro Mehr als 320 Besucher des Zukunftskongresses der Kirche “Kirche hoch zwei” in Hannover haben sich an dem Milieu-Selbsttest des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI) beteiligt. Damit erreichte der Test alle Altersgruppen, 20-Jährige waren genauso verteten …

Gleich und gleich gesellt sich gern !?

EKD-Institut präsentiert auf “Kirchehochzwei” den Milieu-Selbsttest Sehen Sie gerne Spielfilme, Sportsendungen oder politische Magazine? Welche Vorlieben haben Sie? Mögen Sie Rockmusik oder trifft das für Sie gar nicht zu? Testen Sie sich selbst! Vom 14. bis 16. Februar gibt es …

Armut in der Uckermark

Interview mit Susann Jenichen und Wolf von Nordheim in: Ländlicher Raum, 01/2013 Armut in der Uckermark | von Redaktion Ländlicher Raum (ASG) Interview mit SI-Wissenschaftlern (Projekt “Uckermark”) | PDF 98,6 kB Mehr zum Projekt

“Jede Arbeit hat ihre Würde”

Eduard Kopp interviewt Gerhard Wegner (01.2013, chrismon) chrismon: “Arbeit ist Gottesdienst”, sagt Martin Luther. Für welche Arbeit gilt das denn heute? Gerhard Wegner: Das gilt für jede Form von Arbeit. Es ist eine faszinierende Vision: Arbeit ist von Gott inspiriert …

Familienfreundliche Personalpolitik in Kirche und Diakonie

Neue Studienergebnisse des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD Auch für Einrichtungen der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie mit ihren insgesamt 675.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist familienfreundliche Personalpolitik wichtig. Das zeigen die Ergebnisse einer vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) …

Ausgegrenzt aus der Dorfgemeinschaft – Versteckte Armut auf dem Land

Kontraste (ARD)-Beitrag. Interview mit Marlis Winkler (SI) Do 04.10.12 21:45 Ausgegrenzt aus der Dorfgemeinschaft – Versteckte Armut auf dem Land Arme auf dem Land sind einem großem sozialen Druck ausgesetzt. Sie müssen die bürgerliche Fassade wahren, sonst können sie nicht …

Arbeitsbedingungen in der diakonischen Pflege

SI-Studie bestätigt: Führung macht den Unterschied Die Verweildauer der Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern sinkt, doch immer mehr Menschen auf den Stationen brauchen intensive Betreuung. Zugleich wird vielerorts Pflegepersonal reduziert. Wie kommen die Pflegekräfte damit klar? Wo gibt es …

Die Zuschussrente ist sicher!

Gerhard Wegner: evangelisch.de Was passiert mit der Rente? Immer mehr Senioren droht die Altersarmut – und für die kommenden Generationen sieht es nicht viel besser aus. An einer Zuschussrente führt wohl kein Weg vorbei, meint Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftlichen …

Evangelische engagiert – Tendenz steigend

Sonderauswertung des Freiwilligensurveys für die evangelische Kirche Eine christliche Grundhaltung ist ein wichtiger Faktor für das freiwillige Engagement. Deutlich gestiegen ist die Zahl derjenigen, die sich in die evangelische Kirche einbringen: 1999 gaben 1,5 Millionen Frauen und Männer an, ihr …

Kirche, Gewerkschaften und Umweltverbände plädieren für Umgestaltung

Statt Konkurrenz Kooperation – statt Egoismus Gemeinwohl Wir müssen und wir können uns ändern, das ist eine der Kernbotschaften des Transformationskongresses 2012. Nachhaltig handeln, Wirtschaft neu gestalten und Demokratie stärken, darum ging es in Berlin am 8. und 9. Juni. …

Anders arbeiten, anders wirtschaften, anders leben

Transformationskongress 2012 Am 8. und 9. Juni – zwölf Tage vor der UN-Konferenz “Rio plus 20” – findet im Berliner Congress Center (bcc) unter dem Motto “Nachhaltig handeln, Wirtschaft neu gestalten, Demokratie stärken” der Transformationskongress statt. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck. …

Transformation wohin? Kapitalismus 4.0

Gerhard Wegner in: einblick 9/12 – Meinung. Gesellschaft im Umbruch Transformation wohin? Kapitalismus 4.0 | von Gerhard Wegner Transformation wohin? Kapitalismus 4.0 | PDF 56,2 kB

“Programmatisch im Sozialen”

Friedrich Karrenberg Haus in Hannover wird am 14. Mai feierlich eröffnet Mit einem Festakt am kommenden Montag, dem 14. Mai, wird in Hannover das Friedrich Karrenberg Haus (FKH) eröffnet. In dem Haus in der Arnswaldtstraße 6, inmitten der niedersächsischen Landeshauptstadt, …

Kirche wächst mit den Älteren

Thema der Woche: Evangelische Zeitung Betüddeln kommt nicht mehr an – die Kirche muss den Erwartungen älterer Menschen entsprechen | von Gerhard Wegner Evangelische Zeitung | PDF 1,85 MB

Neigung, länger zu arbeiten nimmt zu

Berichterstattung Epiphaniasempfang Lüneburg BERLIN (epd). Mehr ältere Menschen arbeiten. Das geht aus der jüngsten Analyse des Arbeitsmarkts für Ältere durch die Bundesagentur für Arbeit hervor. Mitte vergangenen Jahres gingen demnach 7,7 Millionen 50- bis 64-Jährige einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Das …

Hamburger Abendblatt: Gerhard Wegner nennt Rente mit 67 “viel zu harmlos”

Epiphaniasempfang in Lüneburg – “Mehr Zeit zum Leben” Professor nennt Rente mit 67 “viel zu harmlos” | PDF 117,5 kB

Mit den Alten wachsen

Kirche auf dem Weg zu einer neuen Alterskultur- Fachtagung im Kirchenamt der EKD Im Blick auf die Altersstruktur der Gesellschaft ist die evangelische Kirche Vorreiterin eines allgemeinen Trends: Der Anteil älterer Menschen nimmt in ihr schneller und stärker zu als …

Spiel mit dem Feuer

Kommentar von Andreas Mayert in epd sozial Nr. 38 Spiel mit dem Feuer | von Andreas Mayert SI-Ökonom warnt vor hartem Sparkurs | PDF 90,4 kB

Uns geht’s gut – Schlaglichter aus der Studie des SI

Nachrichten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Nr. 09 Uns geht’s gut | von Petra-Angela Ahrens Nachrichten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern | PDF 0,81 MB

“Die Kirche kann mit den neuen Alten wachsen”

chrismon-plus und evangelisch.de: Bernd Buchner befragt Gerhard Wegner Die Evangelische Akademie Loccum lädt am Wochenende zu einer Tagung unter dem Leitwort “Gott oder Gesellschaft” ein. Dabei wollen Theologen und Soziologen darüber diskutieren, was die Kirche von den Sozialwissenschaften für die …

Sozialwissenschaften im kirchlichen Auftrag

40 Jahre soziologische Forschung und Lehre in der evangelischen Kirche Von Studien zur Armut in ländlichen Räumen bis zu Expertisen zur Regulierung der Finanzmärkte, von der repräsentativen Befragung von Gospelchören bis zur Erforschung der Merkmale attraktiver Kirchengemeinden reicht die Palette …

Kehrt die Finanzkrise zurück?

epd-Sozial: SI-Ökonom Andreas Mayert erklärt die Börsenturbulenzen Kehrt die Finanzkrise zurück? | von Andreas Mayert Kehrt die Finanzkrise zurück? | PDF 64,8 kB

Gesellschaftliches Engagement Älterer

Familienministerium setzt auf gesellschaftliches Engagement Älterer | von epd-west Familienministerium setzt auf gesellschaftliches Engagement Älterer | PDF 101,0 kB

Dilemma ohne Ausweg: Griechenlandkrise

Beitrag von Andreas Mayert in epd sozial Nr. 25/2011 Dilemma ohne Ausweg | von Andreas Mayert Dilemma ohne Ausweg? | PDF 0,53 MB

Generation 60plus –glaubensstark und kirchennah?

Neue Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD Die Generation 60plus wächst – nicht nur zahlenmäßig. Auch ihre Bedeutung für Gesellschaft und Kirche nimmt zu. Dabei spielt die Einsicht, dass die aktive soziale Teilhabe der Älteren unverzichtbar ist, eine wichtige Rolle: …

Ermutigung statt Hartz IV

zeitzeichen: Gespräch mit Gerhard Wegner 12. Jahrgang, Mai 2011. Schwerpunkt: Zukunft der Arbeit. Gespräch: S. 30 – 33 Ermutigung statt Hartz IV | von Stephan Kosch und Helmut Kremers Ermutigung statt Hartz IV

Generation 60plus: aktiv und engagiert – auch in der Kirche?

Diakonie konkret: Beitrag von Petra-Angela Ahrens “Diakonie konkret – Handreichung für Gemeindearbeit 2011: Freiwillig engagiert.” ISSN 2190-1708. Diakonisches Werk der EKD (Hg.), S. 8. Generation 60plus | von Petra-Angela Ahrens Generation 60plus: aktiv und engagiert – auch in der Kirche? …

Verzicht auf Stillstand würde Risiko bedeuten

Evangelische Zeitung Der Fall Fukushima | von Gerhard Wegner Kommentar: Welche Risiken dürfen wir eingehen? | PDF 277,2 kB

Neue Studienergebnisse zur Pflege

Fürsorgliche Praxis auf der Suche nach Anerkennung Pflegekräfte für die Altenpflege werden gesucht und ihr Bedarf wird weiter wachsen. Waren es 2007 noch rund 2,4 Millionen Menschen, die gepflegt werden mussten, so werden es nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im …

Sozialwissenschaftliches Institut mit neuem Vorstand

Rat der EKD beruft zwei neue Mitglieder Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat zum 1. Januar 2011 den Vorstand des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI) in Teilen neu berufen. Neue Mitglieder sind Friederike von Kirchbach, Pröpstin der …

Werden ältere Menschen von Ärzten schlechter behandelt?

Badische Zeitung: Interview mit Gerhard Wegner Gesundheitsinterview 15. 12. 2010 | PDF 3,18 MB

Schlagerfan oder Opernliebhaberin?

Beitrag von Petra-Angela Ahrens in: “Mitteilungen der Evangelischen Frauenarbeit” Möglichkeiten und Grenzen einer milieuspezifischen Ausrichtung der kirchlichen Frauenarbeit | von Petra-Angela Ahrens Einblicke aus empirischer Sicht | PDF 252,2 kB

Ermutigung I statt Hartz IV- Zur Diskussion um das SGB II

Beitrag von Gerhard Wegner, in: “Die Politische Meinung” Die kontroversen Diskussionen um das SGB II – vulgo Hartz IV –  reißen nicht ab. Seit ihrer Einführung sind die neuen Regelungen zum “Fördern und Fordern” längerfristig Arbeitsloser, die die Sozialgesetzgebung in …

Armut und soziale Ausgrenzung bekämpfen

Aktionstag der Ev. Kirche in Deutschland am 25. Juni in Berlin Vom 19. bis 25. Juni geht es in Berlin an vielen Orten nur um ein Thema, um mehr soziale Gerechtigkeit. Eines der Ziele der Fokuswoche der Nationalen Armutskonferenz  im …

Lasst die Armen doch einfach aussterben!

Die Bundesregierung hat die Armutsbekämpfung aufgegeben. Kommentar von Gerhard Wegner (epd sozial) Seit gut zehn Jahren wächst die Armut in Deutschland: von 1999 bis 2008 um 37%. Das SGB II drängt die Menschen zwar in Arbeit, sodass die Arbeitslosigkeit sinkt …

Öffnung tut not. Gewerkschaften müssen sich weiterentwickeln

Kommentar von Gerhard Wegner in der Evangelischen Zeitung Kommentar in der EZ | PDF 1,49 MB

Grundsätzliche Überlegungen zum Thema Arbeit

Beitrag von Harry Jablonowski in: Unsere Kirche Grundsätzliche Überlegungen zum Thema Arbeit formulierte Harry Jablonowski für den Leitartikel der Evangelischen Zeitung “Unsere Kirche”, veröffentlicht am 25. April. Artikel aus “Unsere Kirche” | PDF 1,30 MB

Gerechte Teilhabe hält gesund

Arme Menschen sind häufig krank – Gerd Wegner erläutert in der EZ die Gründe Armut ist ein Gesundheitsrisiko, viele Untersuchungen bestätigen das. Beitrag “Gerechte Teilhabe hält gesund” von Gehard Wegner, veröffentlicht am 14. März in der Evangelischen Zeitung (EZ). Beitrag …

Armut und Scham

SI präsentiert Ergebnisse der Studie “Armut in ländlichen Räumen” Das Sozialwissenschaftliche Institut (SI) der Evangelischen Kirche der Deutschland (EKD) präsentiert am morgigen Dienstag die Ergebnisse der Studie “Armut in ländlichen Räumen” Außerdem beginnt eine vom Si veranstaltete Tagung unter dem …

Be-Geisterung durch Gospelsingen

Das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD stellt Gospelstudie vor Der Gospel hat in Deutschland viele Anhänger gewonnen. Schätzungsweise 3.000 Gospelchöre mit mehr als 100.000 Mitgliedern sind bereits aktiv, Tendenz steigend. Verlässliche Daten über die Herkunft der Sängerinnen und Sänger, die Motive, …

Risiko darf nicht sexy sein

Ein Kommentar von Gerhard Wegner in “Die Nordelbische” Hat die Wirtschaftskrise ein Umdenken bewirkt? Gerhard Wegner findet viele Reaktionen zu halbherzig. Die Schutzschirme der Staatengemeinschaft setzen ein falsches Signal, so seine Analyse. “Einer der wichtigsten deutschen Manager, Michael Dieckmann von …

Wissenschaftlicher Beirat berufen

Vier neue Experten für das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD Der wissenschaftliche Beirat des Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD (SI) traf sich zur ersten konstituierenden Sitzung am 5. Februar in Hannover. Dem neu berufenen Gremium gehören vier Experten an: der Theologe und …

Familie gestalten – aber wie?

Workshop des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD diskutiert Familienbilder Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen Familienzeit. Zum “Fest der Liebe” gehören Verwandtenbesuche, Schwiegereltern, Gottesdienstbesuche mit den Kindern und Enkeln. Welche Bedeutung Familie für den einzelnen in einer sich wandelnden Welt hat …

Kirche und Gewerkschaften für offensive Wertepolitik

Workshop des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD in Hannover Spätestens seit der Finanzkrise ist das Gerechtigkeitsempfinden in großen Teilen der Bevölkerung erheblich irritiert. Die Diskussion um Werte, Tugenden und Interessen gewinnt an Aktualität. Werte brauchen, um gesellschaftlich relevant und verbindlich zu …

Banken- und Börsencrash – was kommt danach?

Beitrag von Gerhard Wegner für DIE NORDELBISCHE Erst die Investmentbank Lehman Brothers, dann die Sparkasse Washington Mutual und jetzt steht Island als erstes Land kurz vor dem Bankrott. Auch deutsche Landesbanken, Zertifikate-Anleger sowie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg sind vom …

Allen fehlt es an der Zeit – Einblicke in den Pflegealltag

Sozialwissenschaftliches Institut der EKD stellt Projektergebnisse vor Pflegen heißt Zeit investieren: Beim Essen assistieren, waschen, Einlagen wechseln, umbetten. Ein Pflegefall bringt die Familie oft an den Rand der Erschöpfung. Zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt. Alle Beteiligten  haben …

EKD stellt sozialwissenschaftliche Arbeit auf neue Grundlage

Gerhard Wegner zum Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts berufen Das Sozialwissenschaftliche Institut (SI) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in seiner veränderten, neuen Gestalt wird am 1. Oktober in Hannover seine Arbeit aufnehmen. Das beschloss der Rat der EKD am vergangenen …